Julia Jones

Dirigentin

Biografie

Jones, Julia

Julia Jones (Generalmusikdirektorin)
Die britische Dirigentin Julia Jones ist für Interpretationen bekannt, die durch Klarheit und Frische bestechen. Ihr Geschick beim Kombinieren von traditionellem Kernrepertoire mit ausgefalleneren, selten aufgeführten Werken macht ihre Konzertprogramme unverkennbar.
Vor ihrer Berufung nach Wuppertal war die Engländerin von 1998 bis 2002 Chefdirigentin am Theater Basel und von 2008 bis 2011 am Teatro Nacional de São Carlos und Orquestra Sinfónica Portuguesa in Lissabon.


Im Konzertsaal war sie u.a. mit der Staatskapelle Dresden, den Philharmonikern Hamburg, dem Radiosinfonieorchester Wien, dem Mozarteumorchester Salzburg, dem Tonkünstler-Orchester Niederösterreich, den Dortmunder Philharmonikern, den Bochumer Philharmonikern, dem Orchestra del Maggio Musicale Fiorentino, dem Orchestre National Bordeaux Aquitaine und dem Orchestre Philharmonique de Strasbourg zu hören. Weitere Reisen führten sie außerdem zum Yomiuri-Nippon-Sinfonie­orchester, zur New Zealand Symphony und zum Montreal Symphony Orchestra.


Als Operndirigentin hat sie sich insbesondere einen Namen mit ihren nuancierten und feurig-intensiven Interpretationen von Mozarts Werken und des italienischen Repertoires gemacht. Sie trat u.a. am Royal Opera House Covent Garden, den Staatsopern in Wien, München, Hamburg und Berlin, der Oper Frankfurt, Semperoper Dresden und den Opernhäusern von Oslo, Palermo, Genoa, Genf und Barcelona auf. Desweiteren dirigierte sie bei den Salzburger Festspielen und an der Washington National Opera, Seattle Opera, Canadian Opera Company und Australian Opera.

Keine Veranstaltungen gefunden.