Künstlerprofile

Mirjam Wiesemann: Auf Flügeln in die Tiefe - Geschichten vom Aufwachsen

Ulrich Tukur, Bastian Trost, Sebastian Urzendowsky, Mirjam Wiesemann, Tara Wiesemann, Ingo Schmidt-Lucas

Erschienen: 2010

Katalog-Nummer: Cybele SACD AB 007

Hybrid-SACD Stereo+5.0ch Surround Sound USB-Stick
5CH

Kurzbeschreibung

Hörbuchreihe „Wort & Musik“: Geschichten vom Aufwachsen. Mit Musik für Kinderklavier, Inside-Piano und Kontrabass sowie Orgel mit Flöten- und Vogelstimmen.

Beschreibung

Geschichten vom Aufwachsen nennt Mirjam Wiesemann ihre Erzählungen, die auf diesem SACD-Hörbuch zu hören sind. Der Obertitel Auf Flügeln in die Tiefe lässt erahnen, dass es mit dem Inhalt etwas Besonderes auf sich hat: Um welche Art von „Tiefe“ geht es? Wohin reist man? Und wie ist es um die „Flügel“ bestellt, mit deren Hilfe man dorthin kommt? Das sind Fragen, die sich schon allein deshalb nicht genau beantworten lassen, weil es sich um ein dichterisches Bild handelt, das sich nicht wie eine mathematische Formel oder ein Begriff aus dem Lexikon erklären und auflösen lässt.
Bestimmt kommt man der Sache näher, wenn man sich vor Augen führt, worum es bei den drei längeren Geschichten geht, die uns die Autorin hier vorstellt. Natürlich gehören auch die vier kürzeren Zwischentext-Dialoge, diese leicht gewebten, poetischen Gebilde, dazu.
Wer sich auf die ausführlicheren drei Erzählungen einlässt, findet schnell heraus, dass sie alle etwas mit Musik zu tun haben. Genauer gesagt damit, wie Musik wahrgenommen, empfunden und erfahren wird. Es gehört dabei zum Charakter von Mirjam Wiesemanns Geschichten, dass sich ihre Inhalte nur schwer in einer Kurzfassung wiedergeben lassen.
Da geht es in Unter dem Flügel um das allabendliche Klavierspiel eines Vaters: Der Nachklang der Musik, aber auch ihr schmerzlich empfundenes Ausbleiben wird den Sohn ein Leben lang begleiten. Warum spielst du Kontrabass, Vater? handelt von der Leidenschaft für ein Musikinstrument, die beim vernachlässigten Sohn zu selbstzerstörerischen Fieberfantasien führt. Frau Schultheiß und die Vogelstimmen schließlich dreht sich um die Beziehung eines heranwachsenden Schülers zu seiner Lehrerin, bei der u.a. der Zusammenhang von Musik und Mathematik eine wichtige Rolle spielt.
Es sind ganz alltägliche Situationen, die uns die Autorin in ihren Geschichten vorstellt. Diese werden von ihr aber auf eine Weise ausgelotet, die etwas ganz Besonderes zum Vorschein kommen lässt.
„Eine unerhörte Begebenheit“ - so hat der alte Goethe einmal über die erzählerische Form der Novelle geschrieben. Und um Unerhörtes geht es auch in Mirjam Wiesemanns Geschichten: Einmal im Sinne des ganz Besonderen und Außergewöhnlichen, Nicht-Alltäglichen, dann aber auch – ganz wörtlich genommen – um etwas, das mit dem Hören, ob tatsächlich oder eingebildet, zusammenhängt: Um Kinderlieder, deren Nachhall auch Jahrzehnte später noch im Raum schwingt, um Töne und Geräusche, die ganz plötzlich aus dem Inneren auftauchen, um Tierlaute, die noch nie gehörten Melodien gleichen. Es ist eine Welt der überraschenden Klänge und Klangfantasien, die sich vor uns ausbreitet, eine Welt, in der es um Musik und ihren Nachklang in unserem Inneren geht. Und dabei wirft die Autorin auf ihre ganz persönliche Weise Fragen auf nach dem, was Musik überhaupt ist und was sie in den Vorstellungen der Menschen bewegt. (Matthias Pötzsch)


Über die Verbindung von Wort und Musik:
Auch innerhalb dieser Produktion hat Cybele ein musikalisch-literarisches Gesamtkonzept entwickelt, das der jungen Generation durch die Synthese von Wort und Musik neue Hörerlebnisse und ein tieferes Verständnis sowohl der Musik durch das Wort als auch des Wortes durch die Musik eröffnen möchte. Hierzu wurde mit drei Musikern zusammengearbeitet, die sich in die Erzählungen einfühlten und ihnen ihre ganz unverwechselbaren „persönlichen Noten“ verliehen. Sie spielten sowohl kürzere Ausschnitte aus der Musikliteratur – jeweils auf die Inhalte der Geschichten abgestimmt interpretiert, abgewandelt oder wiederholt – als auch eigene Improvisationen und Kompositionen, bei denen es sich durchweg um Ersteinspielungen handelt.

Details

Empfohlen ab ca. 12 Jahren


Mit Musik für Kinderklavier, Inside-Piano, Kontrabass sowie für Orgel mit Flöten- und Vogelstimmen


Sprecher:
Track 2: Ulrich Tukur
Track 4: Bastian Trost
Track 6: Sebastian Urzendowsky
Track 1, 3, 5, 7: Mirjam Wiesemann, Tara Wiesemann, Ingo Schmidt-Lucas


Mit musikalischen Improvisationen und Kompositionen für Kinderklavier (Bernd Wiesemann, Kinderklavier - Track 1, 3, 5 und 7), Inside-Piano (Bernd Wiesemann, Flügel - Track 2), Kontrabass (Wlodzimierz Gula - Track 4) sowie für Orgel mit Flöten- und Vogelstimmen (Martin Schmeding)
Track 6: Instrumente von Martin Schmeding: W. Peter-Orgel der Kunststation St. Peter (4 Manuale, 102 Register - 1997)
Kopie der „Handfluyt“ aus Jakob van Eycks „Fluyten-Lusthof“ von Andreas Schwob (Schweiz), verschiedene Blockflöten und Vogelimitationspfeifen


Wortregie: Sylvia Schlunk
Recording Producer, Musikregie: Ingo Schmidt-Lucas


ISBN: 978-3-937794-09-9


Begleitheft-Sprache: Deutsch (32 Seiten Umfang mit Digipak)

Biografien

Mirjam Wiesemann kam als Tochter eines komponierenden Pianisten und einer schreibenden Malerin in Düsseldorf zur Welt. Nach dem Abitur absolvierte sie die Schauspielschule und spielte neben ihrer Ausbildung vorrangig in Uraufführungen zeitgenössischer Autoren mit.


Sie veröffentlichte eigene Texte in Literaturzeitschriften und im Rahmen des Literaturbüros NRW, veranstaltete Lesungen, konzentrierte sich aber ab Anfang der 1990er Jahre hauptsächlich auf die Schauspielerei. Neben Theaterengagements wirkte sie in Film- und Fernsehproduktionen mit, unter anderem in Helge Schneiders Texas – Doc Snyder hält die Welt in Atem, in  Auf Achse, Lindenstraße, TV-Kaiser, Die Harald Schmidt-Show, Die Partner sowie Drunter und Drüber.


Während ihrer Schauspielzeit schrieb Mirjam Wiesemann als Co-Autorin an Drehbüchern mit. Zudem war und ist sie als Initiatorin und Interpretin für Literaturlesungen und Hörbücher aktiv.


2004 gründete sie gemeinsam mit Vera Forester und Ingo Schmidt-Lucas die inzwischen vielfach preisgekrönte Hörbuchreihe Wort&Musik von Cybele Records, deren künstlerische Leiterin sie ist.
Das Hörbuch Vom Mädchen das nicht schlafen wollte von Martin Baltscheit wurde 2007 für den Deutschen Hörbuchpreis nominiert, das Hörbuch Arnold Schönberg: Die Prinzessin mit dem Deutschen Musikpreis ECHO Klassik 2009 und dem Medienpreis LEOPOLD 2009/10 („Gute Musik für Kinder“) ausgezeichnet.


2010 erschien ihr Hörbuch Auf Flügeln in die Tiefe – Geschichten vom Aufwachsen mit eigenen Erzählungen innerhalb der Jugendreihe von Cybele Records. Im Februar 2011 wurde es zum Hörbuch des Monats von der Fachzeitschrift HörBücher gewählt. 2009 gründete Mirjam Wiesemann mit Ehemann Ingo Schmidt-Lucas die Edition Künstler im Gespräch, die sie dramaturgisch und als Interviewpartnerin der Künstler mit gestaltet.


2010 wurde das innerhalb dieser Edition erschienene Doku-Hörbuch Karl Amadeus Hartmann und das Streichquartett für den Deutschen Hörbuchpreis nominiert. 2011 wurde die gesamte Edition Künstler im Gespräch in der Kategorie Beste verlegerische Leistung mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet.


2014 erschien ihr erster Kunstband Weht ein Stadtspaziergang durch den Traum, ein spannendes Wahrnehmungsexperiment in Wort und Bild mit Schaufensterspiegelungen von Barcelona über Los Angeles bis Zürich und Menschen zwischen 7 und 80 Jahren.

Auszeichnungen

hörBücher / BuchMarkt Magazin - Hörbuch des Monats (2/2011)

Mirjam Wiesemann: Auf Flügeln in die Tiefe - Geschichten vom Aufwachsen
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
USB-Stick SACD
FLAC 24bit 96kHz Stereo
DSD 1bit 2.8224MHz Stereo
FLAC 24bit 96kHz 5.0 Surround
DSD 1bit 2.8224MHz 5.0 Surround

Datenträger (CD, SACD, USB-Stick oder DVD)

Medium Information Preis
SACD Mirjam Wiesemann: Auf Flügeln in die Tiefe - Geschichten vom Aufwachsen (Hybrid-SACD Stereo+5.0ch Surround Sound)
EAN/UPC-Barcode: 809548013424
16,90 €
USB-STICK Mirjam Wiesemann: Auf Flügeln in die Tiefe - Geschichten vom Aufwachsen (USB-Stick)
18,90 €

Hörproben und Track-Downloads

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
MP3 & FLAC Tracktitel Spielzeit Preis
Play FLAC
1) Schwarzer Regenbogen
Komponist: Bernd Wiesemann (1938-2015)
Interpret(en): Mirjam Wiesemann, Tara Wiesemann, Bernd Wiesemann, Ingo Schmidt-Lucas
0:59
0,69 €
Play FLAC
2) Unter dem Flügel
Komponist: Bernd Wiesemann (1938-2015)
Interpret(en): Ulrich Tukur, Bernd Wiesemann
4:25
1,99 €
Play FLAC
3) Rückwärts schlafen
Komponist: Bernd Wiesemann (1938-2015)
Interpret(en): Mirjam Wiesemann, Tara Wiesemann, Bernd Wiesemann, Ingo Schmidt-Lucas
2:21
0,99 €
Play FLAC
4) Warum spielst Du Kontrabass,Vater
Komponist: Sergei Alexandrowitsch Kussewizki (1874-1951), Wlodzimierz Gula (1956-)
Interpret(en): Bastian Trost, Wlodzimierz Gula
21:03
7,99 €
Play FLAC
5) Verkringeln
Komponist: Bernd Wiesemann (1938-2015)
Interpret(en): Mirjam Wiesemann, Tara Wiesemann, Bernd Wiesemann, Ingo Schmidt-Lucas
0:50
0,69 €
Play FLAC
6) Frau Schultheiß und die Vogelstimmen
Komponist: Olivier Messiaen (1908-1992), Hans-Martin Linde (1930-), Jacob van Eyck (um 1590-1657), Akira Nishimura (1953-), Francois Couperin (1668-1733)
Interpret(en): Sebastian Urzendowsky, Martin Schmeding
25:23
8,99 €
Play FLAC
7) Wolken verschenken
Komponist: Bernd Wiesemann (1938-2015)
Interpret(en): Mirjam Wiesemann, Tara Wiesemann, Bernd Wiesemann, Ingo Schmidt-Lucas
1:28
0,69 €
Gesamtspielzeit  56:29  
Mirjam Wiesemann: Auf Flügeln in die Tiefe - Geschichten vom Aufwachsen [Cybele SACD AB 007 - Komplettes Album, FLAC 16bit 44.1kHz Stereo] (207.77MB)
15,90 €

Komplettes Album herunterladen (Download) - mit PDF-Booklet (32 Seiten)

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo (207.77MB)
15,90 €

FLAC 24bit 96kHz Stereo (1,055.93MB)
17,90 €

DSD 1bit 2.8224MHz Stereo (2,284.29MB)
18,90 €

FLAC 24bit 96kHz 5.0 Surround (2,660.08MB)
20,90 €

DSD 1bit 2.8224MHz 5.0 Surround (5,710.72MB)
22,90 €