Klavierwerke um den Russischen Futurismus Vol. 1

Thomas Günther

Erschienen: 2009

Katalog-Nummer: Cybele SACD 160404

Hybrid-SACD Stereo+5.0ch Surround Sound USB-Stick
5CH

Kurzbeschreibung

Symbolismus und Futurismus beeinflussten die eigenwillige russische Kunstszene der 1910er Jahre. Ausgehend vom Vorbild Skrjabin unternahmen die drei Komponisten dieser SACD – Nikolaj Obuchov, Ivan Wyschnegradsky, Sergej Protopopov – ihre grenzüberschreitenden Experimente.

Beschreibung

Vielfältige Aspekte so unterschiedlicher Kunstströmungen, wie Symbolismus und Futurismus beeinflussten die eigenwillige russische Kunstszene der 1910er Jahre. Für die junge Komponistengeneration, zu der die drei Komponisten dieser SACD-Aufnahme – Nikolaj Obuchov (1892–1954), Ivan Wyschnegradsky (1893–1979) und Sergej Protopopov (1893–1954) – gehören, stellte das Werk und Wirken Alexander Skrjabins Ausgangspunkt und Inspirationsquelle für die eigenen Experimente und Konzeptionen dar.
Nach der Revolution von 1917 entfaltete sich eine kurze Phase relativer künstlerischer Freiheit, die aber bereits gegen Ende der 1920er Jahre, mit der Machtübernahme Stalins, wieder endete. Etliche Künstler – wie z.B. auch Obuchov und Wyschnegradsky – hatten Russland bereits im Umfeld der Revolution verlassen, allerdings gelang es ihnen nicht recht im westliche Exil Anschluss und Anerkennung zu finden, sondern ihr Weg führte sie tragischerweise in künstlerische Isolation und so gerieten sie schließlich in Vergessenheit.
Die Daheimgebliebenen – unter ihnen Sergej Protopopov – mussten sich dagegen dem hohen Disziplinierungsdruck der sowjetischen Kulturpolitik der 1930er Jahre beugen und schließlich einer staatlich verordneten ästhetischen Maxime – dem „sowjetischen Realismus" – unterwerfen. Missliebige Personen mussten mit beruflichen Schikanen oder sogar geheimpolizeilicher Verfolgung rechnen, ihre Arbeiten wurden offiziell herabgewürdigt, aus dem Konzertbetrieb verbannt und so aus dem öffentlichen Bewusstsein geradezu gelöscht.
Die Katastrophe des Zweiten Weltkriegs und die Phase des „kalten Krieges" taten noch ein Übriges dazu, diese Musik und ihre Schöpfer von der Bildfläche verschwinden zu lassen. Erst ab den 1970er Jahren setzte langsam ein neues Interesse an diesen Komponisten und ihren originellen Werken ein, die in der Folge in Bibliotheken und Archiven ausgegraben und in Konzerten, sowie Tonaufnahmen zur Diskussion gestellt wurden.

Diese SACD-Veröffentlichung mit dem Pianisten Thomas Günther (Folkwang-Hochschule Essen), der sich seit vielen Jahren intensiv mit diesem Repertoire auseinandergesetzt hat, bildet den Auftakt einer vier Teile umfassenden SACD-Reihe, innerhalb derer wichtige Klavierwerke aus dem Umfeld des Russischen Futurismus wiederentdeckt und erstmals – z.T. in Weltersteinspielungen – in einer geschlossen Interpretation auf Tonträger eingespielt werden.

Details

Thomas Günther (Klavier, Steinway D Flügel)


Recording Producer: Ingo Schmidt-Lucas


Begleitheft-Sprachen: Deutsch und Englisch (48 Seiten Umfang mit Digipak)


Eine Co-Produktion mit Deutschlandfunk

Biografien

Thomas Günther
erhielt seine künstlerische Ausbildung an der Folkwang-Hochschule Essen und an der Hochschule der Künste Berlin. Wichtige Anregungen verdankt er außerdem den Schnabel-Schülern Maria Curcio (London) und Konrad Wolff (New York). 1980 wurde er in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen, gewann 1981 den Folkwang-Wettbewerb und trat 1983 erstmals als Solist bei den Berliner Festwochen auf. In den folgenden Jahren gab Thomas Günther sein Debut in der Berliner Philharmonie mit Beethovens 5. Klavierkonzert und gastierte bei weiteren nationalen und internationalen Festivals: den „Duisburger Akzenten“, den „Dresdner Tagen für zeitgenössische Musik“, dem “Autunno musicale“ in Venedig, dem „Festival de musique contemporaine d’Evreux“, dem “Rheinischen Musikfest“ und den „Europäischen Kulturtagen“ in Karlsruhe. Darüber hinaus führten ihn Konzertreisen bis nach Südamerika und China.
Programmschwerpunkte sind, neben dem klassischen Repertoire, u.a. Werke russischer Futuristen (Protopopov, Wyshnegradsky, Lourié, Roslavetz, Mosolov, Obouchov) sowie zumeist unbekannte bzw. vergessene Klaviermusik der deutsch-jüdischen Exilgeneration und des Kreises um Schönberg (Kahn, Wolpe, Schulhoff, Klein, Haas, Spinner u.a.). Unter den Komponisten, die ihm Uraufführungen anvertrauten, waren u.a. John Cage („ONE“ for piano), Dieter Schnebel und Juan Allende-Blin.
Seit Ende der 80er Jahre liegt ihm die Beschäftigung mit der Klaviermusik Bachs sowie mit Fragen ihrer Interpretation auf dem Klavier besonders am Herzen. Er trat mit Gesamtaufführungen des „Wohltemperierten Klaviers“, der “Klavierübung II“ und der „Goldberg-Variationen“ in mehreren deutschen Großstädten auf. Wiederholt hielt er Workshops zu diesem Thema ab. Die Begegnung mit einem „Johann Baptist Streicher“-Hammerflügel aus dem Jahr 1848 führte zu erneuter intensiver Auseinandersetzung mit dem Sonatenwerk Franz Schuberts. Darüber hinaus ist Thomas Günther ein engagierter Kammermusiker in unterschiedlichen Besetzungen. Mit dem Geiger Johannes Prelle führte er Ende der 1990er Jahre alle Beethoven-Sonaten für Klavier und Violine auf.
Thomas Günther ist Professor für Klavier an der Folkwang-Hochschule in Essen.

Klavierwerke um den Russischen Futurismus Vol. 1
USB-Stick SACD
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 24bit 96kHz Stereo
DSD 1bit 2.8224MHz Stereo
FLAC 24bit 96kHz 5.0 Surround
DSD 1bit 2.8224MHz 5.0 Surround

Datenträger (CD, SACD, USB-Stick oder DVD)

Medium Information Preis
SACD Klavierwerke um den Russischen Futurismus Vol. 1 (Hybrid-SACD Stereo+5.0ch Surround Sound)
EAN/UPC-Barcode: 809548012724
19,90 €
USB-STICK Klavierwerke um den Russischen Futurismus Vol. 1 (USB-Stick)
15,90 €

Hörproben und Track-Downloads

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
MP3 & FLAC Tracktitel Spielzeit Preis
Play FLAC
1) Invocations I (1916)
Komponist: Nikolaj Obuchov (1892-1954)
Interpret(en): Thomas Günther
4:04
1,99 €
Play FLAC
2) Invocations II (1916)
Komponist: Nikolaj Obuchov (1892-1954)
Interpret(en): Thomas Günther
1:29
0,69 €
Play FLAC
3) Deux pièces (1915) - Les astrales parlent
Komponist: Nikolaj Obuchov (1892-1954)
Interpret(en): Thomas Günther
3:40
1,99 €
Play FLAC
4) Deux pièces (1915) - Reflet sinistre
Komponist: Nikolaj Obuchov (1892-1954)
Interpret(en): Thomas Günther
3:02
1,99 €
Play FLAC
5) Conversion (1915) - I. Crime
Komponist: Nikolaj Obuchov (1892-1954)
Interpret(en): Thomas Günther
0:56
0,69 €
Play FLAC
6) Conversion (1915) - II. Remords
Komponist: Nikolaj Obuchov (1892-1954)
Interpret(en): Thomas Günther
0:48
0,69 €
Play FLAC
7) Conversion (1915) - III. Larmes de Sang
Komponist: Nikolaj Obuchov (1892-1954)
Interpret(en): Thomas Günther
1:08
0,69 €
Play FLAC
8) Conversion (1915) - IV. Inspiration sublime
Komponist: Nikolaj Obuchov (1892-1954)
Interpret(en): Thomas Günther
2:08
0,99 €
Play FLAC
9) Icone (1915) - Contemplation
Komponist: Nikolaj Obuchov (1892-1954)
Interpret(en): Thomas Günther
1:16
0,69 €
Play FLAC
10) Icone (1915) - Douleur
Komponist: Nikolaj Obuchov (1892-1954)
Interpret(en): Thomas Günther
0:57
0,69 €
Play FLAC
11) Icone (1915) - Repos
Komponist: Nikolaj Obuchov (1892-1954)
Interpret(en): Thomas Günther
1:22
0,69 €
Play FLAC
12) Création de l´Or I (1916)
Komponist: Nikolaj Obuchov (1892-1954)
Interpret(en): Thomas Günther
1:40
0,99 €
Play FLAC
13) Création de l´Or II (1916)
Komponist: Nikolaj Obuchov (1892-1954)
Interpret(en): Thomas Günther
3:10
1,99 €
Play FLAC
14) Deux Préludes pour Piano op. 2 (1916) - I. Grandioso
Komponist: Ivan Wyschnegradsky (1893-1979)
Interpret(en): Thomas Günther
1:36
0,99 €
Play FLAC
15) Deux Préludes pour Piano op. 2 (1916) - II. Allegro irato
Komponist: Ivan Wyschnegradsky (1893-1979)
Interpret(en): Thomas Günther
2:04
0,99 €
Play FLAC
16) II. Sonate op. 5 (1924)
Komponist: Sergej Protopopov (1893-1954)
Interpret(en): Thomas Günther
13:01
4,99 €
Play FLAC
17) Etude sur le Carré Magique Sonore op. 40 (1957)
Komponist: Ivan Wyschnegradsky (1893-1979)
Interpret(en): Thomas Günther
8:22
2,99 €
Play FLAC
18) Aimons-nous les uns les autres (1942)
Komponist: Nikolaj Obuchov (1892-1954)
Interpret(en): Thomas Günther
1:51
0,99 €
Play FLAC
19) La paix pour les réconciliés - vers la source avec le calice (1948)
Komponist: Nikolaj Obuchov (1892-1954)
Interpret(en): Thomas Günther
2:49
0,99 €
Play FLAC
20) Le temple est mesuré, l´Esprit est incarné (1952)
Komponist: Nikolaj Obuchov (1892-1954)
Interpret(en): Thomas Günther
2:59
0,99 €
Play FLAC
21) Adorons Christ - Fragment du troisième et dernier Testament (1945)
Komponist: Nikolaj Obuchov (1892-1954)
Interpret(en): Thomas Günther
8:09
2,99 €
Gesamtspielzeit  66:31  
Klavierwerke um den Russischen Futurismus Vol. 1 [Cybele SACD 160404 - Komplettes Album, FLAC 16bit 44.1kHz Stereo] (219.92MB)
15,90 €

Komplettes Album herunterladen (Download) - mit PDF-Booklet (48 Seiten)

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo (219.92MB)
15,90 €

FLAC 24bit 96kHz Stereo (1,230.46MB)
17,90 €

DSD 1bit 2.8224MHz Stereo (2,691.39MB)
18,90 €

FLAC 24bit 96kHz 5.0 Surround (3,041.41MB)
20,90 €

DSD 1bit 2.8224MHz 5.0 Surround (6,728.45MB)
22,90 €