Jean-Philippe Rameau: Musiques de Ballet et scènes choisies des opéras

Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic

Erschienen: 2000

Katalog-Nummer: ZENON 199

CD USB-Stick

Kurzbeschreibung

Auszüge der Opern „Les fêtes d’Hébé“, „Castor et Pollux“ und „Hippolyte et Arcicie“. Individuelle Seelenlandschaften werden ausgekundschaftet, aufregende Harmoniewechsel verbinden die Etagen im Haus der Tonalität.

Beschreibung

Will man die Musik Rameaus verstehen und die von ihm geschaffenen Klangwelten ganz in sich aufnehmen, so ist es unabdingbar, sich ein Bild von der französischen Kultur und Gesellschaft des 17. und 18. Jahrhunderts zu machen und sein Leben und Werk ganz in diesen Kontext zu stellen. Umgekehrt kann man Rameaus Werke, gerade wegen ihres engen gesellschaftlichen Bezugs, auch als historische Dokumente betrachten, die uns weitere Einblicke in diese Zeit gewähren. Seit ihrer Entstehung war die Oper Element höfischer Repräsentationskultur. Durch ihre Fülle an Allegorien und Heroenfiguren erschien sie - außer zum reinen amusement - als ideales Medium, den jeweiligen Monarchen zu huldigen und sie zu glorifizieren. Damit wird klar, warum die Entwicklung der Gattung in Frankreich unter der Regentschaft von Louis XIV. und Louis XV. auch von nationalem Interesse war. Es galt eine französische Nationaloper zu schaffen, die sich gegenüber der italienischen Oper nachdrücklich absetzt. Im Herbst 1683 wird in Dijon ein Komponist und Musiktheoretiker geboren, der mit Recht zu den herausragendsten Persönlichkeiten der französischen und europäischen Musikgeschichte zählt: Jean-Philippe Rameau. Er fungiert quasi als Mittler zwischen den Zeiten. Seine Kompositionen sind Bindeglieder zwischen den Wurzeln der französischen Barockoper - repräsentiert durch das Œuvre Lullys, dessen Opernästhetik fast neunzig Jahre die Bühnenwerke Frankreichs dominierte - und der Vorklassik, wie wir sie später bei Gluck finden. Es wäre sicher zu weit gegriffen, Rameau als einen Futuristen zu betrachten, der die französische Musik komplett revolutionieren wollte. Es ist aber nicht zu leugnen, daß allein seine musiktheoretischen Überlegungen Meilensteine in der musikologischen Forschung darstellen - man denke nur an die funktionsharmonischen Begriffe von Tonika, Subdominante, Dominante, die von Rameau geprägt wurden und bis heute Grundfesten der Musikanalyse sind. Er hinterließ ein umfangreiches Œuvre von Opern, Balletten und Instrumentalwerken, die uns als Schätze der europäischen Musikkultur durch die Jahrhunderte “hindurchhören” lassen.

Details

Felicitas Jacobsen (Sopran) - Martina Schänzle (Sopran) - Compagnie Fontainebleau
Egon Mihajlovic (Cembalo und Dirigent)


Recording Producer: Ingo Schmidt-Lucas

Begleitheft-Sprachen: Deutsch, Englisch und Französisch (24 Seiten Umfang)

Biografien

Martina Schänzle
Martina Schänzle, in Koblenz geboren, begann schon früh ihre musikalische Ausbildung am Klavier. Sie studierte Lied und Oratorium an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg, später im Aufbaustudium Alte Musik an der Akademie für Alte Musik in Bremen. Seither gilt ihr Interesse der Barockoper und speziell den dramatischen Partien. So war sie sehr erfolgreich in der Darstellung der Poppea in L’Incoronazione di Poppea von Monteverdi, sowie der Merab in dem Oratorium Saul von Händel in einer szenischen Produktion und auch der Messaggiera in Orfeo von Monteverdi. 1998 stand sie als Cupido in Perandas und Bontempis Dafne auf der Bühne. Dabei arbeitete sie mit bedeutenden Musikern der Alten Musik zusammen, so z.B. Stephen Stubbs, Harry van der Kamp, der Berliner Lautten Compagney. Sie nahm an Projekten der Ensembles La Chapelle Royale und Les Arts Florissants teil. Mit Le Parlement de Musique entstand eine Aufnahme einer anonymen Matthäus-Passion, Uppsala 1667.

Felicitas Jacobsen
geboren in Gütersloh, studierte an der Musikhochschule Detmold Schulmusik, Hörerziehung und Gesang. Anschließend setzte sie ihre Gesangsausbildung bei Carol Richardson in Hannover und Jessica Cash in London fort und wird gegenwärtig von Helmut Kretschmar betreut. Sie nahm an Meisterklassen bei Barbara Schlick, Hilde Zadek, René Jacobs, Nigel Rogers, Charles Spencer und Stephen Stubbs teil; außerdem studierte sie ein Jahr in Metz bei Monique Zanetti. Als Solistin wirkte sie in Deutschland, Österreich, Frankreich und den Benelux-Staaten und wirkte bei Rundfunk- und CD-Produktionen mit. In Zusammenarbeit mit mehreren Ensembles widmet sie sich insbesondere der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts. Von 1996-98 war sie am Landestheater Detmold engagiert und gastierte darüberhinaus an den Städtischen Bühnen Bielefeld. Im Rahmen einer Projektreihe mit barocker Kammermusik ist sie seit 1998 Stipendiatin der Stiftung Villa Musica des Landes Rheinland-Pfalz. Sie trat mehrfach in freien Musiktheaterproduktionen auf.

Die Compagnie Fontainebleau erschließt sich in enger Zusammenarbeit mit Sängern, Schauspielern und Tänzern unter der musikalischen Leitung von Egon Mihajlovic besonders die großen Bühnenspektakel des 17. und 18. Jahrhunderts. Ein wichtiger Schwerpunkt ist die Pflege französischer Musik; so z.B. die Opern von Jean-Philippe Rameau und Marc Antoine Charpentier. Erstmalig trat die Compagnie Fontainebleau 1998 im Rahmen der 250-Jahrfeier des Markgräfischen Opernhauses in Bayreuth zur Ballet-Baroque-Produktion “Il trionfo della musa”auf.

Egon Mihajlovic
Egon Mihajlovic wurde in Istrien geboren; er studierte historische Tasteninstrumente und Alte Musik in Frankfurt am Main. 1992 absolvierte er seine künstlerische Reifeprüfung, 1996 erhielt er die höchste Auszeichnung bei seinem Konzertexamen. Weitere Studien führten ihn zu Luigi Ferdinando Tagliavini (Bologna), Bob von Asperen (Amsterdam) und Jean Ferrard (Liège). Von 1990-1997 war Egon Mihajlovic Gastdozent bei der Sommeruniversität in Bayreuth sowie an der Humboldtuniversität Berlin; seit 1998 ist er Lehrbeauftragter für Barockgesang und Korrepetiton Alter Musik am Hermann-Zilcher-Konservatorium in Würzburg. Seine solistische Tätigkeit führten ihn zu bedeutenden europäischen Festivals. Zahlreiche CD-, Fernseh- und Rundfunkproduktionen sowie Live-Übertragungen von Konzerten bei den Sendern WDR, HR, Deutschlandradio Berlin und Radio Televisione Trieste dokumentieren seine Arbeit.

Jean-Philippe Rameau: Musiques de Ballet et scènes choisies des opéras
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
USB-Stick CD

Datenträger (CD, SACD, USB-Stick oder DVD)

Medium Information Preis
CD Jean-Philippe Rameau: Musiques de Ballet et scènes choisies des opéras (CD)
EAN/UPC-Barcode: 809548005221
16,90 €
USB-STICK Jean-Philippe Rameau: Musiques de Ballet et scènes choisies des opéras (USB-Stick)
18,90 €

Hörproben und Track-Downloads

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
MP3 & FLAC Tracktitel Spielzeit Preis
Play FLAC
1) Les Fêtes d´Hébé, Premier Entrée: Prologue: Ouverture
Komponist: Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
Interpret(en): Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic
4:18
1,99 €
Play FLAC
2) Les Fêtes d´Hébé, Scène V: Air gracieux pour Zéphire et les Grâces
Komponist: Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
Interpret(en): Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic
1:03
0,69 €
Play FLAC
3) Les Fêtes d´Hébé, Rondeau vif, Hébé, L´Amour
Komponist: Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
Interpret(en): Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic
2:24
0,99 €
Play FLAC
4) Les Fêtes d´Hébé, La Poésie: Tambourins I et II in F
Komponist: Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
Interpret(en): Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic
2:15
0,99 €
Play FLAC
5) Les Fêtes d´Hébé, La Poésie: Gavotte gai et gracieux
Komponist: Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
Interpret(en): Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic
1:40
0,99 €
Play FLAC
6) Les Fêtes d´Hébé, Deuxième Entrée: La Musique: Scène I: Ritournelle
Komponist: Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
Interpret(en): Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic
1:02
0,69 €
Play FLAC
7) Les Fêtes d´Hébé, Scène V: Air tendre
Komponist: Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
Interpret(en): Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic
1:12
0,69 €
Play FLAC
8) Les Fêtes d´Hébé, Scène V: Pour le Génie du Mars
Komponist: Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
Interpret(en): Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic
1:12
0,69 €
Play FLAC
9) Les Fêtes d´Hébé, Scène V: La Victoire
Komponist: Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
Interpret(en): Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic
1:12
0,69 €
Play FLAC
10) Les Fêtes d´Hébé, Scène V: Rigaudons I et II
Komponist: Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
Interpret(en): Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic
1:26
0,69 €
Play FLAC
11) Les Fêtes d´Hébé, Scène V: L´Hymen
Komponist: Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
Interpret(en): Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic
1:47
0,99 €
Play FLAC
12) Les Fêtes d´Hébé, Scène V: Chaconne
Komponist: Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
Interpret(en): Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic
3:41
1,99 €
Play FLAC
13) Les Fêtes d´Hébé, Scène V: Menuet I et II
Komponist: Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
Interpret(en): Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic
2:28
0,99 €
Play FLAC
14) Hippolyte et Aricie, Scène IV: Air 'Quelle plainte en ces lieux m´appelle', Phèdre
Komponist: Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
Interpret(en): Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic
4:31
1,99 €
Play FLAC
15) Castor et Pollux, Prologue: Ouverture
Komponist: Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
Interpret(en): Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic
4:48
1,99 €
Play FLAC
16) Castor et Pollux, Prologue: Menuet I
Komponist: Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
Interpret(en): Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic
1:13
0,69 €
Play FLAC
17) Castor et Pollux, Prologue: Tambourin
Komponist: Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
Interpret(en): Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic
0:55
0,69 €
Play FLAC
18) Castor et Pollux, Scène II: Récit et Air, Phébé, Télaire
Komponist: Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
Interpret(en): Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic
4:55
1,99 €
Play FLAC
19) Castor et Pollux, Scène III: Air très lent, Télaire
Komponist: Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
Interpret(en): Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic
5:43
1,99 €
Play FLAC
20) Castor et Pollux, Scène IV: Air très gai pour les Athlets
Komponist: Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
Interpret(en): Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic
1:25
0,69 €
Play FLAC
21) Castor et Pollux, Scène IV: Chaconne
Komponist: Jean-Philippe Rameau (1683-1764)
Interpret(en): Felicitas Jacobsen, Martina Schänzle, Compagnie Fontainebleau, Egon Mihajlovic
5:24
1,99 €
Gesamtspielzeit  54:34  
Jean-Philippe Rameau: Musiques de Ballet et scènes choisies des opéras [ZENON 199 - Komplettes Album, FLAC 16bit 44.1kHz Stereo] (272.95MB)
15,90 €

Komplettes Album herunterladen (Download) - mit PDF-Booklet (24 Seiten)

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo (272.95MB)
15,90 €