Hofkomponistinnen in Europa Vol. 1 - Aus Boudoir und Gärten

Irene Schmidt, Jaroslav Svecený, Wladimir Kissin, Fine Zimmermann

Erschienen: 1998

Katalog-Nummer: Cybele CD UBC 1801

CD USB-Stick

Kurzbeschreibung

Musik von Komponistinnen, die an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert in Hofkapellen engagiert waren. Werke für Flötenquartett von Miss Philharmonica, Anna Bon di Venezia, Franziska LeBrun, Cecilie Maria Barthélemon und Helene Liebmann.

Beschreibung

Die politisch orientierte Geschichtsschreibung erwähnt selten musikalisch-künstlerische Begabungen oder Werke der Herrschenden. Erwähnung von Komponistinnen, zu denen einige der Königinnen, Fürstinnen und adligen Damen wurden, zu erwarten, wäre müßig. Selbst in der Musikgeschichtsschreibung steht dies kaum. Andererseits waren im politischen Bild des 18. Jahrhunderts, dem in zahllose Landesherrschaften aufgeteilten Europa, für den Adel gerade Musik und Tanz sowohl Teil der geforderten Bildung, wie aktiver Part in der Demonstration von Macht, Rang und Anspruch.
Neben den Fürstinnen, die, vielfach sehr begabt, sich die Musik als Beschäftigung und kulturelle Aufgabe wählten, wirkten die Hof-Musikerinnen oder Hof-Komponistinnen. Sie, wie Maler, Baumeister, Architekten und Hofbeamte zur Gestaltung des repräsentativen Rahmens in den Dienst verpflichtet, hatten nach Weisung ihrer Herren musikalische Ereignisse zu gestalten und jederzeit für besondere Gelegenheiten zu komponieren. Große höfische Konzerte ebenso wie im privateren Bereich für die abendlichen Soupers, zu Gespräch und Spiel, im intimen Boudoir, sommerlichen Garten oder Schlafgemach. Hier waren die Orte für Kammermusik: Divertimenti, Fantasien und Suiten, Variationen und später die kleinen Sonaten.
Die fünf hier vereinten Komponistinnen zählten nicht zu den Herrscherinnen, sondern zu den jeweils in die Hofkapelle Engagierten wie Anna Bon; sie arbeiteten als Sängerinnen, die auch komponierten - am Hof und in der Hofoper - wie Franziska Lebrun zu Beginn ihrer Karriere. Sie schrieben zumindest für den Hof, wie bei Miss Philharmonica zu vermuten oder gehörten später, wie Helene Liebmann, zu der sich vom Hof langsam befreienden großbürgerlichen Gesellschaft des fortschrittlichen Berlin.
Auffällig sind ihre zum Teil sehr kurzen Lebens- oder Wirkungszeiten: es existieren keine Belege über Miss Philharmonica, von Anna Bon sind etwa 27 Jahre dokumentiert; von Helene Liebmann nur 20 Jahre. Franziska Lebrun starb mit fünfunddreißig Jahren; nur Cecilie Maria Barthélemon in England lebte länger als fünfzig Jahre.
Professionell ausgebildete Frauen im Stand der Musiker zu beschäftigen, entsprach den im 18. Jahrhundert üblichen Gepflogenheiten. Ob das Leben der gegen Lohn arbeitenden Musikerinnen und Musiker glanzvoll oder eher miserabel war, hing von Mitteln und Launen der Herren ab und häufig auch von den Zeitereignissen. Mit dem Übergang zum 19. Jahrhundert schließlich und der sich wandelnden Einstellung zu beruflichem und öffentlichem Musizieren von Frauen brach die Tradition ab. In der Folgezeit gerieten sowohl Werke wie Lebensumstände von Komponistinnen früherer Zeiten in Vergessenheit.

Details

Irene Schmidt (Querflöte) - Jaroslav Svecený (Violine) - Wladimir Kissin (Violoncello) - Fine Zimmermann (Cembalo)


Recording Producer: Ingo Schmidt-Lucas

Begleitheft-Sprachen: Deutsch, Englisch und Französisch (24 Seiten Umfang)

Biografien

Irene Schmidt
widmete sich nach der Ausbildung als Flötistin (bei Prof. Schochow) und Musikpädagogin in Hamburg fast neun Jahre der barocken Kammermusik in Kiel. Sie arbeitete danach in verschiedenen Bereichen der Musik und Chorleitung, spielte als Solistin und spezialisierte sich in den vergangenen Jahren auf Querflötenensembles im Stuttgarter Raum mit besonderer Vorliebe für Musik des 20. Jahrhunderts.

Jaroslav Sveceny
erhielt seine Ausbildung am Konservatorium und in der Akademie der Musischen Künste in Prag (bei den bekannten Professoren Frantisek Pospisil und Vaclav Snitil). Die Zusammenarbeit mit Nathan Milstein und Gidon Kremer führte ihn zur Karriere als Sologeiger.
Zahlreiche Engagements im Ausland und mehrfache Auszeichnungen sprechen ebenso für Svecenys musikalisches Können wie Kritiken, die dezidiert auf die “Meisterschaft, Eleganz und Virtuosität” seines Spiels hinweisen.
Der vielseitige Künstler, der in Prag lebt, ist nicht nur als virtuoser Violinspieler international geschätzt, seine Leidenschaft gilt auch der Geschichte und Technik des Violinbaus, sowie auf musikhistorischem Feld der Erforschung der böhmischen Musik des 18. Jahrhunderts.

Wladimir Kissin
erwarb sein Diplom als Solocellist und Musikpädagoge an der Lettischen Musikakademie in Riga, gehörte von 1981 bis 1991 der Lettischen Philharmonie an und reiste mehrfach mit dem Orchester zu Gastspielen in europäische Länder (Finnland, Deutschland, Österreich, Italien und Ungarn) und in die Vereinigten Staaten. Er war Erster und Zweiter Preisträger des Lettischen Kammermusik- und Cellistenwettbewerbs.
Seit 1991 lebt Kissin in Köln und ist Mitglied verschiedener großer Kulturorchester und kleinerer Kammermusikformationen.

Fine Zimmermann
studierte Musik in Aachen, Köln, Stuttgart und Freiburg.
Von ihr liegen Rundfunkeinspielungen, Schallplatten- und CD-Aufnahmen vor, vor allem mit Kompositionen des 18. Jahrhunderts.
Fine Zimmermann konzentriert ihre Tätigkeit auf das Cembalospiel und die Herausgabe vergessener Werke des 18. Jahrhunderts.

Hofkomponistinnen in Europa Vol. 1 - Aus Boudoir und Gärten
USB-Stick CD
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo

Datenträger (CD, SACD, USB-Stick oder DVD) - zzgl. Versandkosten

Medium Information Preis
CD Hofkomponistinnen in Europa Vol. 1 - Aus Boudoir und Gärten (CD)
EAN/UPC-Barcode: 809548003326
16,90 €
Inkl. ges. MWSt.
USB-STICK Hofkomponistinnen in Europa Vol. 1 - Aus Boudoir und Gärten (USB-Stick)
18,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Hörproben und Track-Downloads versandkostenfrei

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
MP3 & FLAC Tracktitel Spielzeit Preis
Play FLAC
1) Divertimento 'Sonata prima' für Flöte, Violine, Violoncello und Cembalo d-Moll - Adagio
Komponist: Miss Philharmonica (18. Jahrhundert)
Interpret(en): Irene Schmidt, Jaroslav Svecený, Wladimir Kissin, Fine Zimmermann
0:43
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
2) Divertimento 'Sonata prima' für Flöte, Violine, Violoncello und Cembalo d-Moll - Vivace
Komponist: Miss Philharmonica (18. Jahrhundert)
Interpret(en): Irene Schmidt, Jaroslav Svecený, Wladimir Kissin, Fine Zimmermann
1:10
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
3) Divertimento 'Sonata prima' für Flöte, Violine, Violoncello und Cembalo d-Moll - Largo
Komponist: Miss Philharmonica (18. Jahrhundert)
Interpret(en): Irene Schmidt, Jaroslav Svecený, Wladimir Kissin, Fine Zimmermann
1:48
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
4) Divertimento 'Sonata prima' für Flöte, Violine, Violoncello und Cembalo d-Moll - Allegro
Komponist: Miss Philharmonica (18. Jahrhundert)
Interpret(en): Irene Schmidt, Jaroslav Svecený, Wladimir Kissin, Fine Zimmermann
1:23
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
5) Divertimento 'Trio III' für Flöte, Violine, Violoncello und Cembalo d-Moll op. III Nr. 3 - Andantino
Komponist: Anna Bon di Venezia (1738-1767)
Interpret(en): Irene Schmidt, Jaroslav Svecený, Wladimir Kissin, Fine Zimmermann
1:33
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
6) Divertimento 'Trio III' für Flöte, Violine, Violoncello und Cembalo d-Moll op. III Nr. 3 - Allegro
Komponist: Anna Bon di Venezia (1738-1767)
Interpret(en): Irene Schmidt, Jaroslav Svecený, Wladimir Kissin, Fine Zimmermann
2:57
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
7) Divertimento 'Trio III' für Flöte, Violine, Violoncello und Cembalo d-Moll op. III Nr. 3 - Presto
Komponist: Anna Bon di Venezia (1738-1767)
Interpret(en): Irene Schmidt, Jaroslav Svecený, Wladimir Kissin, Fine Zimmermann
3:14
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
8) Sonata II Es-Dur für Violine und Cembalo op. I Nr. 2 - Allegro
Komponist: Franziska LeBrun (1756-1791)
Interpret(en): Jaroslav Svecený, Fine Zimmermann
5:28
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
9) Sonata II Es-Dur für Violine und Cembalo op. I Nr. 2 - Tempo di Menuetto
Komponist: Franziska LeBrun (1756-1791)
Interpret(en): Jaroslav Svecený, Fine Zimmermann
4:46
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
10) Sonata II F-Dur für Flöte, Violoncello und Cembalo op. I Nr. 2 - Allegro moderato
Komponist: Cecilie Maria Barthélemon (c.1770-1826)
Interpret(en): Irene Schmidt, Wladimir Kissin, Fine Zimmermann
3:56
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
11) Sonata II F-Dur für Flöte, Violoncello und Cembalo op. I Nr. 2 - Rondo vivace
Komponist: Cecilie Maria Barthélemon (c.1770-1826)
Interpret(en): Irene Schmidt, Wladimir Kissin, Fine Zimmermann
4:06
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
12) Grande Sonate B-Dur für Violoncello und Cembalo op. 10 - Andante sostenuto
Komponist: Helene Liebmann (c.1795-1859)
Interpret(en): Wladimir Kissin, Fine Zimmermann
6:23
2,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
13) Grande Sonate B-Dur für Violoncello und Cembalo op. 10 - Adagio ma non troppo
Komponist: Helene Liebmann (c.1795-1859)
Interpret(en): Wladimir Kissin, Fine Zimmermann
3:58
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
14) Grande Sonate B-Dur für Violoncello und Cembalo op. 10 - Andante con variazioni
Komponist: Helene Liebmann (c.1795-1859)
Interpret(en): Wladimir Kissin, Fine Zimmermann
7:59
2,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
15) Grand Trio A-Dur für Violine, Violoncello und Cembalo op. 11 - Allegro
Komponist: Helene Liebmann (c.1795-1859)
Interpret(en): Jaroslav Svecený, Wladimir Kissin, Fine Zimmermann
11:38
3,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
16) Grand Trio A-Dur für Violine, Violoncello und Cembalo op. 11 - Andante
Komponist: Helene Liebmann (c.1795-1859)
Interpret(en): Jaroslav Svecený, Wladimir Kissin, Fine Zimmermann
2:49
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
17) Grand Trio A-Dur für Violine, Violoncello und Cembalo op. 11 - Polonaise
Komponist: Helene Liebmann (c.1795-1859)
Interpret(en): Jaroslav Svecený, Wladimir Kissin, Fine Zimmermann
5:54
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Gesamtspielzeit  69:45  
Hofkomponistinnen in Europa Vol. 1 - Aus Boudoir und Gärten [UBC 1801 - Komplettes Album, FLAC 16bit 44.1kHz Stereo] (382.93MB)
15,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Komplettes Album herunterladen (Download) - mit PDF-Booklet (24 Seiten)

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo (382.93MB)
15,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Inkl. ges. MWSt.