Harmonies and Counterpoints between Germany and America

Wolpe-Trio - Lesley Olson, Scott Roller, Susanne Achilles

Erschienen: 1999

Katalog-Nummer: Cybele CD 360401

CD USB-Stick

Kurzbeschreibung

Das Wolpe-Trio spielt Musik für Flöte, Violoncello und Klavier der Zeitgenossen Dietrich Hahne, Erik Lund, Scott Roller und Manfred Stahnke und entfaltet ihre „starke gestische Kraft“ (Klassik heute).

Beschreibung

Ausgangspunkt für die gemeinsame Arbeit der drei besonders auf die zeitgenössische Musik spezialisierten Interpreten bildete Stefan Wolpes Trio in Two Parts (1963/64) für Flöte, Violoncello und Klavier. Daß sie schließlich eine deutsch-amerikanische Formation sind - Scott Roller und Lesley Olson stammen aus den USA, wo sie auch studiert haben; Susanne Achilles kommt aus dem Ruhrgebiet -, machte die Namenswahl leicht: Wolpe Trio.
Stefan Wolpe - geboren 1902 in Berlin, gestorben 1972 in New York - hat sich als einer der ersten nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges um einen Austausch zwischen der amerikanischen und deutschen Avantgarde bemüht. Wolpe, der vor den Nationalsozialisten fliehen mußte - 1934 ging er zunächst nach Palästina, ließ sich 1938 dann in den USA nieder -, war der Kontakt zur einstigen Heimat wichtig. In den Vereinigten Staaten hingegen wurde er nach Anfangsschwierigkeiten ein sehr gefragter Lehrer, der an verschiedenen Institutionen Analyse und Komposition unterrichtet hat. Durch ihn lernten viele amerikanische Komponisten und Musikwissenschaftler erstmals die europäische Avantgarde der weiten 20er Jahre kennen. Stefan Wolpe ist ein wichtiges Brückenglied zwischen der europäisch-deutschen und nordamerikanischen Musik der Moderne.
Dieser Bedeutung Wolpes, die bislang noch viel zu unzureichend dokumentiert ist, hat sich das Wolpe Trio verschrieben: Das Bekenntnis zu Wolpes Musik, seiner offenen Ästhetik und seiner Mittlerfunktion zwischen den Kontinenten - Stefan Wolpe: das Vorbild. Werke europäischer und amerikanischer Komponisten prägen die Programme des Wolpe Trios, und seit dem erfolgreichen Debutkonzert im Rahmenprogramm der documenta IX (1992) in Kassel haben Komponisten verschiedenster Herkunft eigens für das Wolpe Trio Stücke geschrieben: u.a. Ludger Brümmer (Essen), Johannes Fritsch (Köln), Dietrich Hahne (Essen), Wolfgang Hufschmidt (Essen), Max Keller (Zürich), Edward Levy (New York), Erik Lund (Chicago), Roland Pfrengle (Berlin), Michael Reudenbach (Aachen), Kaija Saariaho (Helsinki / Paris), Stuart Saunders Smith (Baltimore).
Aus diesem mannigfaltigen und stetig wachsenden Bestand formiert das Wolpe Trio facettenreiche und treffliche Programme, denen man durchaus jene Maxime voranstellen kann, die Stefan Wolpe 1959 in seinem Aufsatz Thinking Twice geäußert hat: “Überraschung mit Rätsel mischen, Zauber mit Schock, Intelligenz mit Hingabe, Form mit Antiform.” Ganz in diesem Sinne hat das Wolpe Trio auch für Ihre Debut-Compact-Disc fünf Kompositionen ausgewählt, die - bis auf eine frühere Einspielung von Wolpes Trio - zum ersten Mal auf einem Tonträger erscheinen.

Details

Wolpe-Trio: Lesley Olson (Flöte) - Scott Roller (Violoncello) - Susanne Achilles (Klavier)


Recording Producer: Ingo Schmidt-Lucas

Begleitheft-Sprachen: Deutsch, Englisch und Französisch (32 Seiten Umfang)


Gefördert von der Kunststiftung NRW

Biografien

Wolpe-Trio
Die Namenswahl ist für ein Ensemble eine diffizile wie sensible Entscheidung. Die Bezeichnung muß charakteristisch sein, unverwechselbar und möglichst auf das ästhetische Programm hinweisen. "nomen est omen" - schließlich wird die Gruppe fortan unter dem gewählten Namen firmieren. Kollektive, die in ihren Signaturen Epitheta wie modern, neu, experimentell, nova, contemporary oder avantgarde führen, wollen so schon offenbaren, welche Musik sie erforschen oder fabrizieren. Jene Gruppen, die sich schlicht nach dem Primarius oder nach dem Wohn- oder Wirkungsort der Mitglieder benennen, haben es einfacher, und vorderhand wird so nicht viel verraten. Der Name eines der Mitspielenden, der einer Stadt, der einer Landschaft oder der einer Nation ist kombiniert mit der Besetzungsart - alles weitere, zweifellos der richtige Weg, obliegt den Ohren. Eine andere, gar nicht so seltene Namenswahl von Ensembles ist die Entscheidung für den Namen einer (meist verstorbenen) Persönlichkeit, unter deren Patronat sie ihre Arbeit stellen wollen. Ein solches Votum für eine Person samt ihrer Ingeniosität ist Hommage und Bekenntnis zugleich; und an dem gewählten Namen muß sich das Ensemble, sein Programm und sein Niveau schließlich auch messen lassen.
Als Susanne Achilles, Lesley Olson und Scott Roller 1992 in Essen das Wolpe Trio gegründet haben, entschieden sich die drei Musiker zurecht für die letztere Art der Namenswahl. Ausgangspunkt für die gemeinsame Arbeit der drei besonders auf die zeitgenössische Musik spezialisierten Interpreten bildete Stefan Wolpes Trio in Two Parts (1963/64) für Flöte, Violoncello und Klavier. Gut ein halbes Jahr haben die Flötistin Lesley Olson, die Pianistin Susanne Achilles und der Cellist Scott Roller an dem Trio, ihrem ersten Repertoire-Stück, gearbeitet, ehe sie ihre Interpretation einem Publikum präsentierten. Zudem setzte das Werk von Wolpe, seine Persönlichkeit und sein Schaffen für das Ensemble grundlegende Maßstäbe.
Daß die drei Interpreten schließlich eine deutsch-amerikanische Formation sind - Scott Roller und Lesley Olson stammen aus den USA, wo sie auch studiert haben; Susanne Achilles kommt aus dem Ruhrgebiet -, machte die Namenswahl leicht: Wolpe Trio.

Harmonies and Counterpoints between Germany and America
USB-Stick CD
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo

Datenträger (CD, SACD, USB-Stick oder DVD) - zzgl. Versandkosten

Medium Information Preis
CD Harmonies and Counterpoints between Germany and America (CD)
EAN/UPC-Barcode: 809548003821
16,90 €
Inkl. ges. MWSt.
USB-STICK Harmonies and Counterpoints between Germany and America (USB-Stick)
18,90 €
Inkl. ges. MWSt.

  • Hörproben und Track-Downloads

    • Wenn Sie unsere Demo-Dateien anhören möchten, müssen Sie aus Sicherheitsgründen vorher das reCAPTCHA ("Ich bin kein Roboter") bestätigen.
      Wenn Sie diese Vorkehrung umgehen möchten, loggen Sie sich bitte vor dem Anhören in Ihr Kundenkonto ein.

Hörproben und Track-Downloads versandkostenfrei

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
MP3 & FLAC Tracktitel Spielzeit Preis
Play FLAC
1) Fourtunes (1992) - I
Komponist: Dietrich Hahne (1961-)
Interpret(en): Wolpe-Trio
6:13
2,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
2) Fourtunes (1992) - II
Komponist: Dietrich Hahne (1961-)
Interpret(en): Wolpe-Trio
3:07
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
3) Raccontini (1996)
Komponist: Erik Lund (1958-)
Interpret(en): Wolpe-Trio
11:27
3,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
4) Trio in two parts (1963-64) for Flute, Cello and Piano - I
Komponist: Stefan Wolpe (1902-1972)
Interpret(en): Wolpe-Trio
13:00
4,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
5) Trio in two parts (1963-64) for Flute, Cello and Piano - II
Komponist: Stefan Wolpe (1902-1972)
Interpret(en): Wolpe-Trio
5:38
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
6) Trio Set (1993) für Altflöte, Violoncello und Klavier - I. Gazes
Komponist: Scott Roller (1959-)
Interpret(en): Wolpe-Trio
3:36
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
7) Trio Set (1993) für Altflöte, Violoncello und Klavier - II. Metabop
Komponist: Scott Roller (1959-)
Interpret(en): Wolpe-Trio
2:33
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
8) Trio Set (1993) für Altflöte, Violoncello und Klavier - III. Warlocks
Komponist: Scott Roller (1959-)
Interpret(en): Wolpe-Trio
2:45
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
9) Trio Set (1993) für Altflöte, Violoncello und Klavier - IV. Stages
Komponist: Scott Roller (1959-)
Interpret(en): Wolpe-Trio
2:49
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
10) Ritus (1979) - I
Komponist: Manfred Stahnke (1951-)
Interpret(en): Wolpe-Trio
3:19
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
11) Ritus (1979) - II
Komponist: Manfred Stahnke (1951-)
Interpret(en): Wolpe-Trio
1:20
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
12) Ritus (1979) - III
Komponist: Manfred Stahnke (1951-)
Interpret(en): Wolpe-Trio
3:07
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
13) Ritus (1979) - IV
Komponist: Manfred Stahnke (1951-)
Interpret(en): Wolpe-Trio
1:55
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
14) Ritus (1979) - V
Komponist: Manfred Stahnke (1951-)
Interpret(en): Wolpe-Trio
1:27
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Gesamtspielzeit  62:16  
Harmonies and Counterpoints between Germany and America [Cybele 360401 - Komplettes Album, FLAC 16bit 44.1kHz Stereo] (200.50MB)
15,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Komplettes Album herunterladen (Download) - mit PDF-Booklet (32 Seiten)

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo (200.50MB)
15,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Inkl. ges. MWSt.